Kampagne: Das allgegenwärtige Ehrenamt mit Image-Filmen sichtbar machen
Glaube niemand, sie/ er käme so einfach am Ehrenamt vorbei! No way, signalisiert jetzt auch eine neue Kampagne des Bundesinnenministeriums. Im Titelfilm zu den Portraits einzelner Freiwilliger und Einsatzfelder heißt es: „Das Ehrenamt ist überall.“ Spannend-witzige Idee, die Filme mit Fragen wie „Wer hilft uns am Abgrund?“, „Wer begleitet uns ins Leben?“ oder „Wer hilft uns ganz unkompliziert?“ zu überschreiben. Weitere Sätze aus dem Titelfilm lauten:

  • „Jeder und jede kann etwas, was für andere wertvoll ist.“
  • „Ehrenamtliche helfen auch in den größten Herausforderungen. Ohne sie wäre diese nicht zu meistern.“

Horst Seehofer, noch Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, wird in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert:

  • „Ehrenamtliche bauen Brücken über Flüsse und zwischen Menschen. Sie retten Leben oder begleiten in schweren Stunden. Sie bewegen, versetzen Berge oder schenken Ruhe und Geborgenheit. Das Ehrenamt ist praktizierte Nächstenliebe. Das macht unsere Gemeinschaft stark und dafür verdienen Sie höchstes Ansehen und allergrößten Respekt. Ich danke Ihnen von Herzen!“

Am 1. November gestartet, wird die Video-Reihe des BMI unter dem Titel „Ehrenamt – Du machst den Unterschied“ hier sukzessive bis zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember veröffentlicht, „der den Höhepunkt der Maßnahme bildet“.