Viele erinnern sich noch an die bunten Plakate von der „Cottbus ist bunt“ – Demo von 2018. Der Restbestand der Offsettdrucke von dem Künstlerduo Various & Gould wurde auf Spendenbasis im BLMK verkauft. Der Spendenerlös kommt jetzt dem Sprechcafé zugute. Die Spendenübergabe erfolgte im Rahmen eines Kreativworkshops für Schüler*innen.

Die Ehrenamtlichen rund um die Sprechcafés aus dem Projekt „Begegnungen im Stadtteil“ bedanken sich bei dem Brandenburgischem Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) für die Spende!

Hintergrund zu den Bildern: Die „Identitäts“-Collagen entziehen sich jeder Eindeutigkeit: Komplex, vielstimmig und paradox sind ihre visuellen Fragezeichen, in denen die Gesichter von Prominenten mit Migrationshintergrund in horizontale Streifen zerschnitten wurden. Dort prallen sie auf polemische Textschnipsel, die ein breites Muster von Klischees in all ihren Verkürzungen darstellen. In diesem „Clash“, an den Rändern von Text und Bild, wird allein sichtbar, dass Identität kaum im Singular zu haben ist, sondern immer im Plural.

Foto: gemacht von Tessa Pohle. Zu sehen v.l.n.r. Teilnehmer*innen von Kreativworkshop, Frau Roolf Kustodin Sammlung Plakatkunst, Ehrenamtliche und Koordinatorin von Sprechcafés