Die Stadt Cottbus/Chóśebuz ruft dazu auf, sich als Mitglied des Beirates für Integration und Migration zu bewerben. Interessenten müssen das 18. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Stadt Cottbus/Chóśebuz haben. Der Beirat wird gemäß § 7 Abs. 5 der Hauptsatzung der kreisfreien Stadt Cottbus/Chóśebuz gebildet, um die Interessen und Belange von Einwohnerinnen und Einwohnern mit Migrationshintergrund zu vertreten. Aufgabe ist es, die Stadtverwaltung und die Stadtverordnetenversammlung in Fragen der Integration und Migration zu beraten. Der neu zu gründende Beirat soll erstmalig im Oktober 2018 seine Tätigkeit aufnehmen. Der Beirat für Integration und Migration der Stadt Cottbus/Chóśebuz ist ehrenamtlich tätig und besteht aus elf Mitgliedern. Diese werden von der Stadtverordnetenversammlung Cottbus für die Dauer der Wahlperiode benannt. Sieben Mitglieder sind ausländische Staatsbürger. Vier weitere Mitglieder müssen die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und sich in der Stadt Cottbus/Chóśebuz für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund engagieren. Für die Ausübung der Tätigkeit steht kein Dolmetscher zur Verfügung, d. h. ausreichende Deutschkenntnisse müssen vorhanden sein. Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 (entsprechend des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) werden empfohlen. Interessierte Einzelpersonen und Organisationen können sich mit dem hier (MS Word / 50.75 KByte / 17.07.2018) hinterlegtem Bewerbungsformular bewerben. Das Formular liegt außerdem im Foyer des Rathauses am Neumarkt 5 zur Abholung aus. Das ausgefüllte Bewerbungsformular ist per Post an den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung zu richten:

Stadtverordnetenversammlung Cottbus
Stadtverordnetenvorsteher Herrn Reinhard Drogla
Erich Kästner Platz 1
03046 Cottbus

Einsendeschluss ist der 24. August 2018. Fragen zur Bewerbung nimmt der Integrationsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz Henry Crescini unter der Telefonnummer 0355 612-2008 bzw. per E-Mail an henry.crescini@cottbus.de entgegen.