Um Kontakte zu älteren Menschen in Zeiten der Corona-Krise aufrechtzuerhalten und für positive Gedanken zu sorgen, verschickt der Hamburger Verein Freunde alter Menschen e.V. alle zwei Wochen einen Mut-Mach-Brief an seine „Alten Freunde“, bestehend aus Geschichten, Gedichten und Rezepten. Für sein gerade neu gestartetes Projekt „Generation Nachbarschaft“ hat der Verein seine Internetseite um viele Angebote erweitert. Das Projekt bringt so trotz Kontaktsperre jüngere und ältere Menschen auf digitalem Wege in der Nachbarschaft zusammen, koordiniert Alltagshilfen für ältere Menschen und organisiert ein Hilfetelefon.zur Projektseite |